Weiter so !!!

Geschrieben von Daniel Neumann am . Veröffentlicht in Beiträge

1.Herren August 2016 klein

Empor Wanzleben – SV Groß Santersleben 6:0

Die „Schweinetruppe“ siegt und macht einen riesigen Schritt

Ein bis an die Zehenspitzen voll motiviertes Team bezwang am Samstag die Gäste aus Groß Santersleben am Ende verdient mit 6:0. In der 8.Minute die erste Chance durch Dirk Wischeropp, der eine Flanke von Oliver Feldheim per Kopf über die Latte drückt. Für die Gäste scheiterte Norman Moß in der 14.min mit einem Freistoß an Keeper Dany Hinze. Empor bleib die spielbestimmende Mannschaft. Einen Eckball von Chris Ebert köpft Dominic Elling neben den Kasten(18.min). Zwei Minuten später scheitert Oliver Feldheim nach einer herrlichen Freistoßaktion von Kevin Liehr. In der 31.min kann Gazi Olcay einen Schuß von Dirk Wischeropp auf der Linie klären. Empor gelingt nicht das längst verdiente Führungstor. In der 37.min ein herrlicher Konter der Gäste. Ceesay spielt sich auf Rechtsaußen durch und passt nach innen. Halblinks vor dem Tor verzieht Norman Moß freistehend knapp. Das Spiel hätte Kopf gestanden. Empor müht sich weiter und hat durch Oliver Feldheim in der 44.min eine weitere Kopfballchance.

Im zweiten Abschnitt dann endlich der erlösende Treffer. Eine Freistoßflanke von Kevin-Michal Liehr drückt Chris Ebert unter Bedrängnis des Keepers in die Maschen(52.min). Empor spielt nun befreiter auf – muss sich nun auf die Konter der Gäste achten. Diese werden jedoch clever abgefangen. Nur einmal kann sich Musa Ceesay klug durchspielen,scheitert an Hinze im Empor Tor(60.min). In der 63.min ein langer Ball auf Oliver Feldheim, die gesammte Abwehr ist überspielt. Oliver zieht auf das Tor und wird von Gazi Olcay vor dem Strafraum von den Beinen geholt. Olcay sieht rot. In der 70.min spielt Gino Hellrung einen Querpass auf Daniel Wallborn. Dieser zieht von halblinks volley ab und Empor führt 2:0. Es geht weiter nach vorn. Oliver Feldheim setzt in der 72.min sauber nach, erkämpft das Leder und legt auf Gino Hellrung ab. Gino hämmert das Leder aus 16 Metern ins lange Eck. In der 74.min ist erneut Gino Hellrung der Flankengeber. Seine Eingabe köpft Niklas Thielemann zum 4:0 ein. Empor gelingt nun alles – die Gäste bekommen kein Bein mehr auf den Boden. Konter sind und bleiben mangelware und wenn,dann enden sie in der Empor Hintermannschaft. Gino Hellrung spiet im Gästestrafraum 3 Gegenspieler aus und macht das 5:0(88.min).Nach dem Anstoß erkämpft Parrick Wiegel das Leder im Mittelfeld und geht auf links ab. Sein Zuspiel erreicht Gino Hellrung, dessen Flanke nimmt Daminic Elling auf, umspielt seinen Gegenspieler und setzt mit dem 6:0 den Schlußpunkt unter eine super Teamleistung der Blau-Weißen. Erwähnenswert nach die starke Leistung der Schiedsrichter Trios.    

  

Gr.Santersleben: Kramer, Thiele, Moß(87.min Pless), Rehde, Musa Ceesay, Alicke(69.min Koch), Marschke, Schmidt, Olcay, Euler, Ibrahim,

Empor: Hinze, M.Feldheim, Weidling, Wiegel, Pinkernelle, Liehr(69.min Thielemann), Elling, Hellrung, Ebert(81.min Neuendorf), Wischeropp(59.min Wallborn),O.Feldheim

             Torfolge:                                                                                     1:0 Christopher Ebert (52.min)                                            

2:0 Daniel Wallborn(70.min)                                              

3:0 Gino Hellrung (72.min)                                   

4:0 Niklas Thielemann(74.min)                                                    

5:0 Gino Hellrung(88.min)                                 

6:0 Dominic Elling (89.min)

Schiedsrichter : Silke Galetzka (Bernburg)

Zuschauer: 74

Vorkommnisse: rot für Gazi Olcay (63.min Notbremse)