Empor feiert ersten Sieg

Geschrieben von Daniel Neumann am . Veröffentlicht in Beiträge

Die ErsteSV Blau-Weiß Empor Wanzleben – Besiegdas MD 3:0

 

Nach dem Punktgewinn in Genthin setzt Empor im Heimspiel gegen Besiegdas Magdeburg nach. Es begann für Empor super, denn in den ersten Minuten powerten die blau-weißen und erarbeiteten sich schon einige Chancen.

Die ersten Chancen haben Chris Ebert und Daniel Wallborn. Als in der 6.min der Keeper das Leder vor dem Abschlag erneut aufnimmt erkennt der aufmerksame Unparteiische auf einen Regelverstoß. Der Freistoß von Kevin Liehr landet in der Mauer, jedoch bringt er den zweiten Versuch auf Dirk Wischeropp, der das Leder per Seitfallzieher im Kasten unterbringt. Der Gast angestachelt und setzt auf Angriff. Max Effenberger wird in der 15.min herrlich freigespielt, geht allein auf Keeper Dany Hinze und hämmert das Leder über das Tor. Das Spiel geht hin und her – kein Team erspielt sich Vorteile. Eine Ecke wird abgewehrt und Empor bekommt einen Freistoß. Diesen zirkelt Kevin Liehr auf den Kopf von Daniel Wallborn und Empor führt 2:0. Die laufstarken Magdeburger stecken nicht auf – kommen zu Chancen, die sie jedoch nicht nutzen können oder von der sicheren Abwehr Empor`s gestört werden. Empor setzt auf Konter und hat nach einer Flanke von Chris Ebert eine Kopfballchance durch Daniel Wallborn. Bis zur Pause sind dann die Magdeburger spielbestimmend, erarbeitet sich Ecke um Ecke ohne jedoch Gefahr vor das Hinze Tor zu bringen. In der 48.min wird ein Schuss von Franz Xaver Meisner eine sichere Beute von Keeper Hinze. Meisner wird immer wieder torgefährlich, scheitert jedoch immer wieder an der Empor Abwehr. Oft provozieren die in grün gekleideten Magdeburger Freistöße – oft fallen sie auf den Po und fordern Freistöße, die sie auch oft bekommen. Besiegdas die Freistöße und Empor die gelben Karten. In der 52.min schießt Meisner einen Freistoß an die Latte des Empor Gehäuses. Die Empor Abwehr steht gehörig unter Druck, verteidigt mit Mann und Maus seinen Kasten. Kein Weg zu weit, immer ist ein blau-weißes Bein im Wege. Über Wischeopp, Thielemann, Elling und Ebert setzt die Heimmannschaft Nadelstiche in die Besiegdas Abwehr.

In der 88.min zirkelt Kevin Michael Michael Liehr einen Freistoß aus 20 Metern in den Winkel. Besiegdas Keeper Fischer hat keine Chance. Empor feiert den ersten Sieg und dann noch zu Null.     

Besiegdas: Fischer, Ratzel, Schleusner(70.min Busch), Neßler, Förster, Räcke, Sperling(90.+1.min Schmidt), Rasche, Effenberger(71.min Weser), Zappe, Meisner

Empor Wanzleben: Hinze, Helbig, O.Feldheim, Pinkernelle, Thielemann, Wiegel, K.M.Liehr, Krätzig, Elling, Wallborn(70.min T.Liehr),

Wischeropp(90.+1 Krätzig), Neuendorf, Ebert(90.+5 min Säger)

Torfolge: 1:0 Dirk Wischeropp ( 7.min)

         2:0 Daniel Wallborn (23.min)

         3:0 Kevin Liehr     (88.min)

Besondere Vorkommnisse: gelb/rot Toni Liehr (79.min)

Zuschauer: 70        Schiedsrichter: Mario Sämisch

Rüdiger Petrasch