Heimsieg

Geschrieben von Daniel Neumann am . Veröffentlicht in Beiträge

Unbenannt 1

 

 SV Blau-Weiß Empor Wanzleben - Flechtinger SV 4:2

 

Empor gelingt mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung der Befreiungsschlag gegen den Abstieg. Bereits in der 3.Spielminute zieht Empor Kapitän Dominic Elling aus 16 Metern zur 1:0 Führung ab.

Empor im Soll, doch der Gast spielt seine gefährlichen Konter aus. 2 x kann Lukas Matthies der Empor Abwehr enteilen und den Gast sogar in Führung(7.min; 18.min) schießen. Empor hat dann Glück, dass der Freistoß von Markus Franke sein Ziel verfehlt. Es wäre das K.O. gewesen. Empor steckt nicht auf, Angriff auf Angriff rollt auf das Flechtinger Tor. Doch es fehlt das nötige Schussglück. In der 31.min erläuft Chris Ebert einen herrlichen Pass von Dominic Elling und netzt zum Ausgleich ein. Empor ist wieder im Spiel und erspielt sich klare Feldvorteile. Flechtingen setzt weiter auf Konter, jetzt steht jedoch die Empor Abwehr sicherer. Als sich bereits Alle auf den Halbzeittee einrichten wollen bringt Chris Ebert eine Ecke vor das Tor. Dort hämmert Spielertrainer Michael Feldheim das Leder mit dem Kopf in die Maschen. Im zweiten Abschnitt sind die Gäste nur selten in der Lage das Empor Tor in Gefahr zu bringen. Einen Freistoß von Lukas Matthies(68.min)kratzt Empor Keeper Dany Hinze aus dem Eck. Damit hat der Gast sein Pulver verschossen. Das 4:2 ist nur eine Frage der Zeit. Empor drückt und drückt, scheitert jedoch an der Schussgenauigkeit. In der 81.min spielt Chris Ebert sich sauber im Strafraum durch. Keeper Tim Kusebauch kann das Leder nur abwehren und Hasan Kocaoglu hämmert das Leder zum 4:2 in den Kasten. Die Schlussphase gestaltet sich hektisch und der Unparteiische musste 8 x den gelben Karton zücken.       

Rüdiger Petrasch

 

Torfolge: 1:0 Dominic Elling     ( 3.min)

         1:1;1:2 Lukas Matthies ( 7.min; 18.min)

         2:2 Christopher Ebert (31.min)

         3:2 Michael Feldheim   (45.min)

         4:2 Hasan Kocaoglu     (81.min)

Zuschauer:43

Schiedsrichter: Helmut Harbke

Gruß Rüdiger