Super Leistung ohne Lohn

Geschrieben von Daniel Neumann am . Veröffentlicht in Beiträge

1

SV Blau-Weiß Empor Wanzleben - Eilslebener SV 0:3

 

Auf einem recht gut bespielbaren Platz sahen die 55 Besucher ein abwechslungsreiches Spiel in dem der Gastgeber drückend überlegen agierte, am Ende jedoch mit leeren Händen dastand.

Empor drückte und drückte auf das ESV Tor – kam jedoch nicht zum Abschluss, in der Anfangsphase zahlreiche Ecken für das Empor Team. Schüsse und Freistöße durch Daniel Wallborn und Dirk Wischeropp fanden nicht ihr Ziel. Der ESV kam erst in der 19.min durch ein Solo von Heiko Milatz gefährlich vor das Empor Tor. Dort klärte Glen Pinkernelle den Schuss von Milatz zur Ecke. Weiter ging es für Empor nach vorn – weiter wurden Chancen versiebt. In der 29.min ein herrlicher ESV Konter über Christian Jakobs und der ESV führt 1:0. In der 32.min pariert Christoph Müller einen Schuss von Ole Stolte eher er beim Schuss von Enrico Wilke erneut machtlos ist(34.min). Bis zum Pausentee erspielt Empor sich Empor noch 5 Ecken ohne daraus Kapital zu schlagen.

Der Zweite Abschnitt beginnt mit einem Solo von Christian Jakobs(47.min), der zum 3:0 erhöht. Empor bleibt weiter am Drücker, trotz der schlechten Chancenverwertung gibt das Team nicht auf. Schüsse von Doninic Elling, Tamin Mawlawa, Philipp Bierwirth, Steven Wilke und Daniel Walborn verfehlen ihr Ziel. Der ESV kontert immer wieder, hat aber nun auch wenig Glück, Christoph Müller im Empor Tor fängt alles sicher weg. Als in der 83.min ein Hammer von Dominic Elling vom Innenpfosten herausspringt wird das Empor Schusspech deutlich. Empor geht mit einer Niederlage in die Winterpause und kommt im Februar erstarkt heraus.               

Rüdiger Petrasch

 

Torfolge: 0:1 Christian Jakobs(29.min)

         0:2 Enrico Wilke(34.min)

         0:3 Christian Jakobs (47.min)

        

Zuschauer:55

Schiedsrichter: Felix Lewanscheck

Gruß Rüdiger