SV Blau - Weiß Empor Wanzleben – FSV Barleben II 4:1

Geschrieben von RP am . Veröffentlicht in Beiträge

Empor mit ganz starker Leistung

20190611Leider nur 34 Zuschauer bei böigen Wind im Wanzleber Bördestadion, aber diese werden ihr Kommen nicht bereut haben. Der Gast aus Barleben kam besser ins Spiel und verbuchte durch Kevin Hilgendorf die erste Chance. Empor Keeper Christoph Müller war von der 1.Minute voll konzentriert und stets auf der Höhe der Situation. Empor legte nach 15 Minuten die Nervosität ab und spielte stärker nach vorn. Schüsse und Kopfbälle von Daniel Wallborn(15.;18. min), Christopher Ebert(25.min) und Benedict Stäsche(29.min) verfehlten knapp ihr Ziel. Auf der Gegenseite verzogen Robin Bergmann(30.min) und Kevin Hilgendorf(35.min). Aus heiterem Himmel dann die Führung der Gäste als Alexander Freke in der 38.min einen Konter zum 0:1 verwertete. Empor bis zur Pause im Schockzustand.
Im zweiten Abschnitt dann eine stärkere Empor Mannschaft.

Das erste Achtungszeichen setzt Empor Spielführer Dominic Elling, der nach herrlichem Zuspiel von Christopher Ebert aus 18 Metern nur den Innenpfosten des Barleber Tores trifft(51.min). In der 56.min geht Christopher >Ebert steil und vollendet ins lange Eck zum Ausgleich. In der 64.min kommt Christian Säger für Steven Wilke ins Spiel. 4 Minuten später köpft Säger nach Ecke von Christopher Ebert zur Empor Führung(69.min) ein. Barleben wechselt binnen kurzer Zeit 3 x aus um den Druck zu erhöhen. Empor steht nun wie eine Wand – jeder gibt noch einmal Alles und hängt sich rein. Kampf um jeden Ball – nun es wird das erwartet spannende Spiel. In der 82.min ein herrliches Solo von Benedict Stäsche mit super Pass auf Chris Ebert. Dieser lässt dem Barleber Keeper keine Chance. 3:1 für Empor, der Jubel ist groß. In der 87.min erneut ein Goldhändchen der beiden Empor Trainer Oliver Feldheim und Michael Krätzig. Sie bringen für Empor Kapitän Dominic Elling Lucas Barby ins Spiel. Mit seiner ersten Aktion Lucas setzt einem langen Ball nach, umspielt den Keeper und macht das 4:1 für Empor. Der Wanzleber Jubel kennt nun keine Grenzen – endlich einmal wird das Team für seinen Kampfeswillen und die Einsatzbereitschaft belohnt.

Tore:
0:1 Alexander Freke (38.min)
1:1 Christopher Ebert (56.min)
2:1 Christian Säger (68.min)
3:1 Christopher Ebert (81.min)
4:1 Lucas Barby (88.min)

Zuschauer : 34

Rüdiger Petrasch