Wer sagte es wird einfach ?

Geschrieben von Daniel Neumann am . Veröffentlicht in 1. Herren

Wanzleben Schruftzug

 SV Blau-Weiß Empor Wanzleben – TuS Magdeburg 0:2

 

Empor kommt einfach nicht in die richtigen Bahnen und beendet das Spiel erneut mit 3 verletzten Spielern. Es geht wenig erfolgversprechend los. Der erste Magdeburger Konter wurde durch Leon Harder zur 1:0 Führung abgeschlossen. Maximilian Tewes setzt sich auf der rechten Seite durch, flankt und Harder hält den Kopf hin. Empor ein wenig verunsichert – spielt weiter nach vorn – bis zum gegnerischen Strafraum sieht das auch gut aus. Dann wird zu unkonzentriert angespielt und der Gegner kann klären. Die Magdeburger stehen sicher hinten drin und versuchen zu kontern. Damit haben sie vorerst wenig Erfolg, die Empor Abwehr steht gut. Torchancen haben die Blau-Weißen durch Chris Ebert(22.min), der knapp verzieht und Daniel Wallborn(26.min), der am Magdeburger Keeper Rene Ryll scheitert. Es kommt erneut anders. Vorn bekommt Empor das Leder nicht im Kasten unter und fängt sich hinten das 0:2. Empor Keeper Dany Hinze hält den Schuss von Christoph Hohmann, ist dann aber beim Nachschuss durch Oliver Busse machtlos. Empor im zweiten Abschnitt mit frischem Mut – Niklas Thielemann zieht knapp drüber(47.min), ein Freistoß(53.min) von Dirk Wischeropp geht in die Mauer, den Nachschuss hält Keeper Ryll. Dann geht Empor`s Verletzungspech los. Erst Toni Liehr(54.min), dann Dirk Wischeropp(58.min) und zum Schluss noch Niklas Thielemann(61.min). Empor bleibt trotzdem im Vorwärtsgang, hat Chancen, die jedoch zu harmlos vergeben werden. In der 70.min verzieht Chris Ebert knapp, der Keeper hält einen Schuss von Kevin Liehr(75.min) und ein Kopfball von Daniel Wallborn geht knapp drüber(79.min). Die Magdeburger haben wenig Ambitionen nach vorn zu spielen – versuchen und schaffen es das Ergebnis zu verwalten. Sie kommen erst wieder in der 82.min vor das Hinze Tor. Dort scheitert Christoph Horneffer mit seinem Schuss an Keeper Hinze.

Am Ende erneut – außer Spesen nichts gewesen.       

TuS Magdeburg: Ryll, Fischer, Jahnel, Koch, Busse(80.min Richard), Harter, Schmidt, Baldoun(46.min Meyer), Hohmann, Horneffer, Tewes

Empor Wanzleben: Hinze, Ebert, Pinkernelle, Helbig, M.Feldheim, Wiegel, Elling, T.Liehr(54.min Neuendorf), Wischeropp(58.min K.Liehr), Wallborn, Thielemann(61.min Säger),

Torfolge: 0:1 Leon Harder (10.min)

         0:2 Oliver Busse (34.min)

        

Zuschauer:24        Schiedsrichter: Marco Krankemann

Rüdiger Petrasch