Resümee

Geschrieben von Daniel Neumann am . Veröffentlicht in Der Verein

alllleee kleinEmpor Wanzleben mit erfolgreicher Bilanz

Nachwuchs steht im Vordergrund

AufwärtsEmpor Wanzleben blickt auf eine tolle Saison zurück

Mit 8 Nachwuchs- und 2 Herrenteams geht der Verein in eine am Ende, erfolgreiche Saison

Nach dem überraschenden Aufstieg der I.Herrenmannschaft in die Landesklasse sicherte sich das Team um Spielertrainer Michael Feldheim den Klassenerhalt. Keiner hatte im Vorfeld auch nur einen Cent auf das Team gesetzt. Die blau-weißen bewiesen – ein Verein zieht an einem Strang – ersetzt fehlendes Geld druch motivierte Trainer,Spieler und Verantwortliche, die Sport als ihr Hobby ansehen. So kam es, dass der Nachwuchs bei den Herren einsprang als es ernst wurde und zum Klassenerhalt bei trug. Empor II spielte eine durchwachsenen Saison und belegte in der 2.Bördekreisklasse in Staffel 3 einen guten 5.Tabellenplatz. Beim Team ist noch viel Luft nach oben. Bei der A-Jugend war es ähnlich – Dirk Thielemann und Jens Reinhardt nahmen das Zepter in die Hand und spielten eine tolle Saison mit vielen Schwierigkeiten zu Ende – Lohn der Staffelsieg der Landesliga – oft nur mit 10 Spielern, die aber „Da“ waren zeigten aus welchem Holz sie gestrickt sind. Es war gutes blau-weißes Holz.

Spannend machten es die Jungen der C-Jugend um Trainer Nico Finke. Erst Staffelsieger und dann Sieger der Relegation gegen die JSG Bregenstedt/Eimersleben/Erxleben. Im Auswärtsspiel legten die jungen Spieler mit einem 4:1 in Bregenstedt den Grundstein. Zu Hause kam es dann zu einem 2:2 Unentschieden, das zum Kreismeistersieg reichte.

Die D-Junioren spielten n der JSG mit dem SV Hohendodeleben in der Landesliga und belegte dort einen sehr guten 5.Tabellenplatz. Zu der guten Platzierung gesellte sich der Pokalsieg im Bördekreis durch einen 5:0 Endspielsieg gegen den Eilslebener SV.

Unsere E I Junioren belegten am Ende einen tollen 2.Platz in der Meisterschaft. Die E II wurde in der Kreisklasse dritter.

Die F I kam in der Bördeliga auf einen anerkennenswerten 4. Tabellenplatz und die F II in der Kreisklasse auf den 4.Rang. Am Ende sind es tolle Plazierungen, die ohne den Einsatz vieler fleißiger Helfer nicht möglich wären. Die steigenden Kosten und weiten Fahrkilometer werden in Kauf genommen. Der Nachwuchs ist unsere Zukunft – gerade für Vereine, die wenig finanzielle Mittel, aber viel angagierte Väter und Mütter haben. Mit Geld kauft man Spieler aber keinen Verein.

Das Ehrenamt soll überall gefördert werden – eigentlich wird das Ehrenamt belächelt – wird schon gehen – lasst uns die Kosten erhöhen – die Vereine werden das Geld schon beschaffen. Wir freuen uns schon auf die 2 Fußbälle, die wir wieder für jedes Team für die Teilnahme an den Hallenmeisterschaften des Bördekreises bekommen.

Zur Saison startet Empor mit 6 Nachwuchsteams-darunter der JSG mit Hohendodeleben- in den Wettbewerb.

Vielleicht gibt es dafür irgendwann mal ein paar Euronen Anerkennungsprämie.

Einen Dank auch an die verantwortlichen des Domerslbener SV, die uns auf dem Gelände unsere Punktspiele austragen lassen.

Rüdiger Petrasch